KWK 2014 – Flexibilisierung und Direktvermarktung von KWK-Strom

KWK-Jahreskongress am 24./25. September in Fürth beleuchtet die neuen Herausforderungen für einen wirtschaftlichen KWK-Einsatz auf Basis des neuen EEG 2014 und der energiewirtschaftlichen Veränderungen. Mehr als 100 Teilnehmer werden erwartet.

Pressemeldung der Firma BHKW-Infozentrum GbR
Zum sechsten Mal in Folge veranstalten BHKW-Consult und BHKW-Infozentrum die Jahreskonferenz über den industriellen und kommunalen KWK-Einsatz. Die KWK-Jahreskonferenz findet im September in Fürth statt. (Bild: BHKW-Infozentrum)


Eine dezentrale Strom- und Wärmeversorgung mittels Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) kann nicht nur ökologisch sondern auch ökonomisch sinnvoll sein. Die Bundesregierung will daher im Rahmen der Energiewende den Stromanteil, der in hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) bereitgestellt wird, bis zum Jahre 2020 auf 25% erhöhen.Im Rahmen des Monitorings zum KWK-Gesetz werden derzeit die aktuellen Markt-Entwicklungen und Rahmenbedingungen für KWK-Anlagen wissenschaftlich untersucht.

In den letzten Monaten haben sich die gesetzlichen Rahmenbedingungen für einen KWK-Einsatz aufgrund der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) in erheblichem Umfang verändert. So müssen beispielsweise Betreiber von neu installierten KWK-Anlagen für den selbst genutzten Strom zumindest anteilig eine EEG-Umlage entrichten.

Dies ist nur eine markante Veränderung, die Auswirkung auf den KWK-Ausbau in Deutschland haben wird.

Bereits vor zwei Jahren wurde das Energiesteuergesetz verändert. Außerdem traten neue Vorgaben in Bezug auf die Anschlussbedingungen von KWK-Anlagen an das Mittelspannungsnetz in Kraft.

Die neuen Gesetze, die geplanten Gesetzesnovellen sowie die veränderten Rahmenbedingungen im Strommarkt werden zentrale Themen der 6. Jahreskonferenz „KWK 2014 – Industrieller und kommunaler KWK-Einsatz“ sein.

Neben diesen Veränderungen werden auch die technischen Möglichkeiten für eine verbesserte Flexibilisierung von KWK-Anlagen durch Wärme- und Stromspeicher im Rahmen des KWK-Branchentreffs thematisiert. Mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zur KWK-Jahreskonferenz erwartet.

Weitere Informationen zur „KWK 2014“, die am 24./25. September 2014 in Fürth stattfindet, können der hierfür erstellen Internetseite unter http://www.kwk2014.de entnommen werden.



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
BHKW-Infozentrum GbR
Rauentaler Straße 22/1
76437 Rastatt
Telefon: +49 (7222) 158-911
Telefax: +49 (7222) 158-913
http://www.bhkw-infozentrum.de



Dateianlagen:
    • Zum sechsten Mal in Folge veranstalten BHKW-Consult und BHKW-Infozentrum die Jahreskonferenz über den industriellen und kommunalen KWK-Einsatz. Die KWK-Jahreskonferenz findet im September in Fürth statt. (Bild: BHKW-Infozentrum)
Seit 1999 informiert die BHKW-Infozentrum GbR (www.bhkw-infozentrum.de) auf zahlreichen Webseiten sowie in Fachzeitschriften über neue Technologien im Bereich alternativer und regenerativer Energieerzeugung mittels Blockheizkraftwerken (BHKW). Außerdem werden die Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagen und Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erläutert. Nahezu wöchentlich werden über den derzeit größten internetbasierten BHKW-Newsletter mehr als 11.000 Abonnenten kostenlos informiert (www.bhkw-infozentrum.de/service/newsletter.html). Im Socialmedia-Bereich posten die Fachleute des BHKW-Infozentrums aktuelle Meldungen auf Facebook (www.facebook.com/bhkw.infozentrum), auf Twitter (www.twitter.com/bhkwinfozentrum) sowie in der XING-Gruppe "Blockheizkraftwerke - Energieversorgung der Zukunft"´(https://www.xing.com/net/blockheizkraftwerke/). Aufgebaut wird derzeit eine BHKW-Datenbank mit komfortabler Suchfunktion, die ab Oktober 2014 auf der Seite BHKW-Beispiele.de (http://www.bhkw-beispiele.de) sowie auf dem dann neu gestalteten BHKW-Infozentrum (http://www.bhkw-infozentrum.de) eingesehen werden kann. Eine Übernahme der Pressemeldung wir erlaubt - jedoch nur bei Nennung der Quelle (BHKW-Infozentrum Rastatt). Eine Verlinkung zur Webseite des BHKW-Infozentrums (http://www.bhkw-infozentrum.de) wird ausdrücklich begrüßt.


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.